A Place to Bee

Die gemeinsame Geschichte von Biene* und Mensch ist eine Erfolgsge­schichte. Für unsere Ernährung sind die bestäubenden Insek­ten (über-)lebenswich­tig – und für die Ökosysteme unverzichtbar.

Doch hier und heute, genau jetzt, sind die Bienen in der Krise: Viele Imker*innen klagten letztes Frühjahr über einen überdurchschnittlichen Verlust an Bienenvöl­kern. Wildbienenarten verschwinden noch drama­tischer. In Deutschland sind mittlerweile 197 Wildbienenarten gefährdet und 31 Arten vom Aus­sterben bedroht. Und das ist kein Zufall, sondern eine Entwicklung, die sich verstetigt. Die industrielle Landwirt­schaft, Flächenversiege­lun­gen, der großflächige Einsatz von Pestizi­den, aber auch der Hausgebrauch mit freiverkäuflichen Mitteln aus dem Baumarkt nehmen den Bienen die Lebensräume, lassen sie Hunger leiden und greifen ihr Nervensystem und Immunsystem an.

Einen ersten Erfolg haben wir bereits errun­gen: Der Koalitionsver­trag von CDU/CSU und SPD hat auf Druck des BUND und seiner Verbündeten den Auftrag für ein „Aktionspro­gramm Insekten­schutz“ erteilt. Nun brauchen der BUND und die Aurelia-Stiftung Ihre Unterstützung, damit dieses Programm nicht nur ein Papiertiger wird! Der Aktionsplan für Bienen und andere Bestäuber rettet auch viele andere Insektenarten.

Senden Sie eine Mail und appellieren Sie an Landwirtschaftsministerin Klöckner und Umweltministerin Schulze, das Insektensterben zu stoppen und den Aktionsplan umzusetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.